Werbung
Fenster & Türen Riegler Böhnlein SportsFensterbau AasMacron StoreEdelmann Asset Management KGVR Bank Bamberg-Forchheim eGSparkasse Bamberg
DJK-News - Bambergerinnen bei Saisonpremiere gegen Mainz erfolgreich

News

Bambergerinnen bei Saisonpremiere gegen Mainz erfolgreich

Einen Auftakt nach Maß erlebten die Damen der DJK Don Bosco Bamberg zum Saisonstart in der 2. Toyota Damen Basketball-Bundesliga am Samstagnachmittag. Vor knapp 100 Zuschauern in der Sporthalle der Graf-Stauffenberg-Schule kamen die Hausherrinnen zu einem nie gefährdeten 68:52-Sieg gegen den ASC Theresianum Mainz.

Wären die Gäste aus Rheinland-Pfalz in der ersten Spielminute nicht mit 2:3 in Führung gegangen, könnte man von einem Start-Ziel-Sieg sprechen. Denn danach bauten die Bamberger Damen die gesamte restliche Begegnung ihren Vorsprung mit wachsender Spielzeit laufend aus. Durch ein offensives "Feuerwerk", in der die DJK-Spielerinnen mit Wurfquoten von 62% aus dem Zweier- und 71% aus dem Dreierbereich überzeugten, zogen sie den nur zu Acht angetretenen Mainzer Mädels nach zehn gespielten Minuten schon zweistellig davon (29:14).

Im weiteren Spielverlauf wussten die Oberfränkinnen, bei denen Kapitänin Julia Förner studienbedingt fehlte, die mit einer Doppelizenz spielende Nina Kühhorn zeitgleich für Bayreuth spielte sowie Patricia Lohneis und Sinja Sauer, die beide krankheitsbedingt aussetzten, weiter zu überzeugen. Zwar gingen die Quoten leicht nach unten, aber defensiv ließen die Dauer-Schützlinge wenig freie Würfe ihrer Gegenspielerinnen zu. So wurden beim 45:31 die Seiten gewechselt.

Und auch in der zweiten Halbzeit war eher Korbflaute angesagt. Dennoch war das Spiel nicht unansehnlich. Viel Kampf um den Ball und eine insgesamt defensiv geprägte Begegnung mit einem durchwegs beruhigten zweistelligen DJK-Vorsprung sahen die begeisterten Bamberger Fans. Den dritten Spielabschnitt gewann die DJK mit 13:11, das Schlussviertel ging mit 10:10 unentschieden aus.

Während die "üblichen Verdächtigen" Kate Hill (21 Punkte, 5 Dreier, 5 Assists) und Tori Waldner (14 Punkte, 12 Rebounds, 4 Blocks) im Statistikbogen nicht überraschend vorne auftauchen, fiel diesmal auch Jana Barth (11 Punkte, 1 Dreier, 3 Assists) oft mit beherzten Ziehen zum Korb positiv auf wie auch Nora Hummel (15 Punkte, 4 Dreier), die ein gutes Händchen aus der Distanz hatte. Lucie Mikulova (7 Rebounds, 2 Blocks) und Sarah Spiegel (6 Rebounds) verdienten sich vor allem in der Abwehr gute Noten.

DJK-Coach Steffen Dauer klang nach dem Spiel insgesamt zufrieden: "Nach dem überragenden ersten Viertel war der Rest der Begegnung überwiegend defensiv geprägt. Vor allem in der zweiten Halbzeit haben wir als Team stets intensiv verteidigt und immer dagegen gehalten. Als junge Mannschaft haben wir aber auch die ein oder andere Schwäche gezeigt, woran noch gearbeitet werden muss. Wir freuen uns aber, den ersten Sieg eingefahren zu haben. Darauf können wir aufbauen."

Weiter geht es mit dem Don-Bosco-Team am kommenden Wochenende mit einem Doppelspieltag. Am Samstag (14:30 Uhr, Stauffenberghalle) spielt man zuhause gegen Freiburg und Montag auswärts gegen Schwabach.

Bamberg: Hill (21 Punkte/5 Dreier), Hummel (15/4), Waldner (14), Barth (11/1), Sachnovski (5/1), Spiegel (2), Löffler (0), T. Hidalgo Gil (0), K. Hidalgo Gil (0), Mikulova (0);

Mainz: Nibbelink (23/1), Dötsch (9), Kraus (6/2), Kriebel (4), Wächter (4), Landy (3), Fitzpatrick (3/1), Gehlhaar (0).

Foto (© Sportpress): Sarah Spiegel zieht beim Korbleger an ihrer Gegnerin vorbei.

Weitere News zu Team D1 | zum gesamten News-Archiv
Werbung
Brauerei KeesmannMolten Europe GmbH

© DJK Don Bosco Bamberg | Impressum | Startseite