Werbung
Böhnlein SportsVR Bank Bamberg-Forchheim eGSparkasse BambergEdelmann Asset Management KGFenster & Türen Riegler Fensterbau AasMacron Store
DJK-News - DJK-Damen überzeugen auch im Spiel gegen Freiburg

News

DJK-Damen überzeugen auch im Spiel gegen Freiburg

Auch am 2. Spieltag der 2. Toyota Damen Basketball Bundesliga wussten die Damen der DJK Don Bosco Bamberg wie schon beim Saisonauftakt zu überzeugen. Gegen die 2. Mannschaft der Eisvögel USC Freiburg kamen sie zu einem ungefährdeten 65:46-Erfolg.

Ähnlich wie gegen Mainz legten die Hausherrinnen gleich zu Beginn los wie die Feuerwehr. Der 11:2-Vorsprung nach vier gespielten Minuten ging vor allem auf das Konto der wieder gut aufgelegten Kate Hill. Durch einen weiteren12:0-Lauf kam das DJK-Team schon zur ersten Viertelpause vorentscheidend in Führung (23:8). Diesen Vorsprung bauten die Oberfränkinnen im nächsten Spielabschnitt bis auf 27 Punkte aus (36:9), bevor die Gäste aus dem Breisgau zur Halbzeitpause den Abstand wieder etwas verkürzen konnten (38:17).

Nach dem Seitenwechsel wurde die Begegnung etwas ausgeglichener. Auf Bamberger Seite kam fast jede Spielerin zu Korberfolgen. Die nur zu acht angereisten "Eisvögel" punkteten vor allem von der Freiwurflinie (15 von 29 in der 2. Halbzeit) und konnten erst im Schlussabschnitt ihren Rückstand etwas verkürzen, aber den Sieg des Don-Bosco-Teams letztendlich nie verhindern (Endstand: 65:46).

Die Kanadierin im DJK-Trikot Kate Hill war wieder einmal beste Werferin (21 Punkte, 3 Dreier) ihres Teams, während Tori Waldner (5 Punkte) sich eher auf die Reboundarbeit (16), Korbverteidigung (4 Blocks) sowie die Versorgung ihrer Mitspielerinnen (5 Assists) konzentrierte. Zweitbeste Werferin der DJK, bei denen elf von zwölf eingesetzten Spielerinnen zu Korberfolgen kamen, war Sarah Spiegel (9). Steffi Sachnovski mit fünf Steals und Lucie Mikulova mit drei Blocks fielen mit auffälligen Werten im Scoutingbogen auf.

Interimscoach Lucas Kolloch lobte seine Mannschaft nach dem Spiel: "Das war ein hartes intensives Spiel, bei dem wir durch die aggressive Verteidigung der Freiburgerinnen gerade im Ballvortrag einige Schwierigkeiten hatten. So kamen auch die 21 Ballverluste zustande. Aber wir haben als Team gut verteidigt und in der Offensive immer gute Entscheidungen getroffen, insbesondere gegen deren Zonenverteidigung. Es war insgesamt eine gute Teamleistung, bei der wir die Minuten auf alle Spielerinnen gut verteilt haben. Das führte zwar zu vielen Rhythmenwechsel, aber wir konnten dennoch unseren 20-Punkte-Vorsprung halten."

Nach dem Ligaspiel am Tag der deutschen Einheit in Schwabach kommt es am kommenden Samstag zu einem weiteren Derby gegen die Mittelfränkinnen. In der 2. Runde des DBBL-Pokals gastieren die "KIA Metropol Baskets" am Samstag (14:30 Uhr) in der Sporthalle der Graf-Stauffenberg-Schule.

Foto (©Sportpress): Die Kanadierin Kate Hill beim Korbwurf.

Bamberg: Hill (21 Punkte/3 Dreier), Spiegel (9/1), Sachnovski (6), Hummel (6), Kühhorn (5/1), Waldner (5/1), Barth (4), Mikulova (3), Löffler (2), K. Hidalgo Gil (2), Lohneis (2), T. Hidalgo Gil (0);

Freiburg: Kornmann (11), Leiner (10), Baumann (8), Schuhmacher (7/1), Kälble (6/1), Entenmann (2), Wieczorek (2), Tritschler (0).

Weitere News zu Team D1 | zum gesamten News-Archiv
Werbung
Molten Europe GmbHBrauerei Keesmann

© DJK Don Bosco Bamberg | Impressum | Startseite