Werbung
VR Bank Bamberg-Forchheim eGMotor-Nützel Vertriebs-GmbHFensterbau AasSparkasse BambergMacron Store
DJK-News - Wasserburg darf von den DJK-Damen nicht unterschätzt werden

News

Wasserburg darf von den DJK-Damen nicht unterschätzt werden

Am 16. Spieltag der 2. Toyota Damen Basketball Bundesliga haben die Damen der DJK Don Bosco Bamberg am Samstag um 14:30 Uhr den TSV Wasserburg zu Gast in der Sporthalle der Graf-Stauffenberg-Schule. Kleinere Brötchen backen die Damen vom Inn seit dieser Saison. Nach elf deutschen Meistertiteln zwischen 2004 und 2017 stieg der TSV letzte Saison in die 2. Liga ab und ziert aktuell mit nur vier Saisonsiegen punktgleich mit Speyer und Schwabach das letzte Tabellenviertel.

Seit der personellen Änderung auf der Coachposition zum Jahreswechsel sind die Oberbayerinnen jedoch im Aufwind. Vor der Niederlage in den Schlusssekunden am letzten Wochenende in München kamen sie zuvor gegen Ludwigsburg und Speyer zu deutlichen Siegen. Auf dem Trainerstuhl scheint der Wasserburg-Rückkehrer, Ex-Nationaltrainer und aktueller BBV-Präsident Bastian Wernthaler die Stärken seines Teams nach einem katastrophalen-Saisonstart wiedergefunden zu haben.

Im Hinspiel Mitte Oktober kamen die Oberfränkinnen noch zu einem deutlichen 52:69-Erfolg, mussten dabei aber den verletzungsbedingten Ausfall ihrer Spielmacherin Kate Hill hinnehmen. Zum Rückspiel warnt Bambergs Chefcoach Steffen Dauer vor einem Unterschätzen des Gegners: "Wir dürfen die Wasserburger nicht nach ihrem derzeitigen Tabellenplatz beurteilen. Wichtig für uns wird unser Reboundverhalten sein und dass wir offensiv ein gute Balance haben. Und die Anzahl unserer Ballverluste müssen wir reduzieren. Wenn wir von Beginn an präsent sind und über 40 Minuten Intensität und Konzentration an den Tag legen, haben wir eine Chance wieder zurück in die Spur zu kommen."

Weitere News zu Team D1 | zum gesamten News-Archiv
Werbung
Clever FitLuitpoldMolten Europe GmbHBäckerei Nöth GmbHBrauerei Keesmann

© DJK Don Bosco Bamberg | Impressum | Startseite