Werbung
Macron StoreVR Bank Bamberg-Forchheim eGSparkasse BambergFensterbau AasMotor-Nützel Vertriebs-GmbH
DJK-News - DJK-Damen gewinnen mühelos gegen Freiburg

News

DJK-Damen gewinnen mühelos gegen Freiburg

"Wir freuen uns, dass wir gewonnen haben, insbesondere, dass wir nach dem letzten Spiel wieder zurück in die Spur gefunden haben. Die ersten drei Viertel haben wir recht ordentlich, gespielt und haben das gemacht, was wir vorhatten. Nur am Schluss haben wir durch Unkonzentriertheiten leider etwas zuviel liegen gelassen." Das war das Statement von DJK-Coach Steffen Dauer nach der Partie gegen die Eisvögel USC Freiburg 2 am Samstagnachmittag in der 2. Toyota Damen Basketball Bundesliga.

Bis zur 8. Minute war die Begegnung noch völlig offen (15:15). Die munter aufspielenden Gäste aus dem Breisgau erspielten sich kleine Vorsprünge, die die DJK-Damen jedoch immer wieder egalisierten. Durch einen 10:2-Run zum Viertelende schlug das Pendel erstmals für die Hausherrinnen deutlicher aus (25:17). Nach einem korbarmen Start in den zweiten Spielabschnitt erhöhte das Don-Bosco-Team die Intensität und ging durch ein 9:0 erstmals zweistellig in Führung (38:22, 19. Minute). Beim 40:25 wurden die Seiten gewechselt.

Nach der Halbzeitpause schien den nur zu siebt angereisten USC-Damen die Puste auszugehen. Während die Bambergerinnen weiter mit Druck spielten, gelang den Eisvögeln erst in der 28. Minute der erste Feldkorb nach der Halbzeitpause. Bis dahin standen fünf Freiwurf-Punkte auf Freiburger Seite 22 Punkten auf oberfränkischer Seite gegenüber. Als damit die Führung auf 32 Punkte (62:30) anwuchs, war die Partie praktisch entschieden. In den letzten zehn Minuten experimentierte Bambergs Coach Dauer mit seiner Aufstellung etwas, um allen seinen elf Akteurinnen noch Spielzeit zu gewähren. Dadurch konnten die Badener Damen Ergebniskosmetik betreiben und das Schlussviertel mit 10:17 für sich entscheiden. Den deutlichen 78:57-Sieg der DJK konnten sie dabei aber nicht mehr gefährden.

Beste Spielerin der Begegnung war die Kanadierin Kate Hill, die 21 Punkte, 5 Dreier, 7 Rebounds und 7 Assists im Scoutingbogen hinterließ. Lina Lieckfeld und Marie Ulshöfer steuerten je 15 Punkte dazu. US-Centerin Tori Walder kam wieder einmal mit 12 Punkten und 10 Rebounds auf ein Double-double. Und Steffi Sachnovski traf zwar nur einen Dreier, fiel aber in den Kategorien Rebounds und Assists mit je 6 Zählern positiv auf.

Nach einem spielfreien Wochenende geht es für die Oberfränkinnen anschließend zu den aktuellen Tabellenführerinnen aus Wasserburg, die punktgleich mit Bad Homburg mit je 5:1-Siegen die Ränge eins und zwei innehaben. Mit der Bilanz 4:2 sitzt ihnen das Trio aus Langen, Bamberg und München aber dicht im Nacken.

Bamberg: Hill (21 Punkte/5 Dreier), Ulshöfer (15/1), Lieckfeld (15), Waldner (12), Mikulova (4), Sachnovski (3/1), Löffler (2), T. Hidalgo Gil (2), K. Hidalgo Gil (2), Michel (2), Curtis (0);

Freiburg: Leiner (16), Hoffmann (12/1), Baumann (10/1), K. Paradzik (8), Hauser (7/1), Tritschler (4/1), Trost.

Weitere News zu Team D1 | zum gesamten News-Archiv
Werbung
Clever FitBäckerei Nöth GmbHBrauerei KeesmannMolten Europe GmbHLuitpold

© DJK Don Bosco Bamberg | Impressum | Startseite