Werbung
Fensterbau AasMotor-Nützel Vertriebs-GmbHSparkasse BambergVR Bank Bamberg-Forchheim eGMacron Store
DJK-News - DJK-Damen haben nach Vier-Punkt-Niederlage in Bochum noch alle Chancen aufs Viertelfinale

News

DJK-Damen haben nach Vier-Punkt-Niederlage in Bochum noch alle Chancen aufs Viertelfinale

Im Achtelfinale der Aufstiegsrunde der 2. Toyota Damen Basketball Bundesliga haben sich die Damen der DJK Don Bosco Bamberg am Karsamstag gegen die VIACTIV-AstroLadies Bochum eine gute Ausgangsposition verschafft. Die Bambergerinnen verloren zwar im Ruhrpott das Hinspiel mit 77:73, haben dadurch im Rückspiel aber nur vier Punkte aufzuholen und damit noch sehr gute Chancen, in die nächste Runde einzuziehen.

Den besseren Start hatten die Hausherrinnen, die sich schnell einen 8:2-Vorsprung (4. Minute) erspielten. Diesen Punkteabstand hielt der VfL bis Mitte des 2. Viertels, in der das Don-Bosco-Team erstmals die Führung übernahm (30:31, 16. Min.). Doch durch einen 9:2-Lauf hatten die AstroLadies bis zur Halbzeitpause wieder die vorherige Differenz auf der Habenseite (42:36).

Nach dem Seitenwechsel sah das Bochumer Publikum einen offenen Schlagabtausch, bei dem sich die Oberfränkinnen weiterhin nicht abschütteln ließen. Selbst als die VfL-Führung zweistellig wurde (58:47, 28. Min.), blieben die DJK-Spielerinnen ruhig und kamen bis zum Ende des dritten Spielabschnitts wieder heran (60:54). In den letzten zehn Minuten war an Spannung nicht zu überbieten. Zweimal verkürzten die Gäste das Ergebnis bis auf einen Punkt, konnten aber nicht in Führung gehen. In der 38. Minute kam die DJK durch einen Hill-Dreier noch zum Ausgleich (71:71), doch blieben die Bochumerinnen an der Freiwurflinie nervenstark und konnten die Begegnung schließlich für sich entscheiden (77:73).

DJK-Coach Steffen Dauer sah nach der knappen Niederlage wieder ein paar Haare in der Suppe: "Es war ein gutes und sehr intensives Playoffspiel, bei dem wir zwar eine ordentliche Leistung geboten haben aber im Endeffekt dann doch ein paar Fehler zuviel im Spiel hatten, um es zu gewinnen. Wir müssen besser rebounden und besser auf den Ball aufpassen, wenn wir am kommenden Samstag das Heimspiel für uns entscheiden wollen."

So stehen die Aussichten auf das Einziehen ins Viertelfinale für die Bamberger Damen nicht schlecht. Doch auch im Vorjahr war man nach dem ersten Spiel gegen Bochum nur vier Punkte im Rückstand, verlor dann aber auch die zweite Begegnung mit fünf Punkten Unterschied. Doch diesmal liegt der Heimvorteil bei der DJK, da die entscheidende Partie am kommenden Samstag in der Sporthalle der Graf-Stauffenberg-Schule vor einer hoffentlich großen und lautstarken Bamberger Fangemeinde stattfindet.

Bamberg: Hill (34 Punkte/7 Dreier), Waldner (18/1), Ulshöfer (10), Mikulová (7), Spiegel (2), Sachnovski (2), Curtis (0), T. Hidalgo Gil (0), Löffler (0), Lieckfeld.

Weitere News zu Team D1 | zum gesamten News-Archiv
Werbung
Bäckerei Nöth GmbHLuitpoldMolten Europe GmbHClever FitBrauerei Keesmann

© DJK Don Bosco Bamberg | Impressum | Startseite